Savièse

Museum des Trachtenvereins

Von Wörtern bis hin zu Gegenständen

Die 1935 gegründete "Société des patoisans" verschrieb sich der Dokumentation und Erhaltung des Dialektes der Region um Savièse. Ziel der Vereinigung ist es, die sprachlichen Eigenheiten des Patois nicht dem Vergessen anheim fallen zu lassen. Darüber hinaus widmet man sich aber auch einer Sammlung von Gebrauchsgegenständen aus der Region, die die lokale Kultur und ihre Traditionen dokumentieren. Mit der Eröffnung eines Museums wurde 1995 die ideale Plattform für diese Zwecke geschaffen.

Die Trachten

Die verschiedenen Kleidungsgewohnheiten werden in der Ausstellung gut illustriert. Um die Ausgehkleidung zu kulturellen Anlässen der Patoisants zu schneidern, nahm man Mass an einem Gehrock des Ancien Régime. Noch in diesem Jahr (2005) werden im Museum die Trachten zu Fronleichnam gezeigt, die an die sechs Dorfgemeinschaften erinnern, die vor langer Zeit die Gemeinde Savièse begründet hatten.

Der Bauernstand

Im grössten Raum des Museums präsentiert sich die bäuerliche Gemeinschaft dem Besucher soagar direkt im Patois. Die Traditionen der Holzwirtschaft, der Arbeit auf dem Feld und in den Weingütern, der Milchwirtschaft und auch eine Wohnungseinrichtung werden hier mittels Bildern und Ausstellungsobjekten dem Besucher näher gebracht.

Ausserhalb des Museumsgebäudes zeugen auch noch landwirtschaftliche Geräte und einst gebräuchliche Transportmittel wie etwa Tragkörbe von dem nicht immer ganz einfachen Leben eines Bergbauern.

Praktische Informationen

Museum des Trachtenvereins
Zambotte
1965 Savièse

Kontakt
René Dubuis,
Tel. 027 395 28 28
Louis Reynard,
Tel. 027 395 22 04

Recommander cette adresse à un ami Télécharger cette page en PDF Imprimer le contenu de cette page
FR | DE
Rejoignez-nous sur Facebook
Vereinigung der Walliser Museen
Rue des Châteaux 14
CH-1950 Sion
Tel: +41 (0)27 606 46 76
Fax: +41 (0)27 606 46 74
Mobile: +41 (0)79 893 60 56
powered by /boomerang - design by Eddy Pelfini